Erfolgreiche Woche für den SSV

VC Schwarza 1983 – SSV 91 Kleingeschwenda   0:3  (20:25, 21:25, 20:25), 27.02.2014

Beide Mannschaften traten mit großen Erwartungen zum Spitzenspiel an. Sie mühten sich auch redlich, doch nur die Gäste zeigten durchgängig gutes Volleyballspiel mit wenigen Eigenfehlern. Die Schwarzaer waren mehr mit sich selbst beschäftigt als mit dem Gegner. Verschlagene Aufgaben, ungenaue Annahmen und kaum Blöcke der Gastgeber führten schnell zu einer beruhigenden und deutlichen Führung für die Spieler aus Kleingeschwenda. Und so verwunderte es auch die zahlreichen Zuschauer nicht, dass der erste Satz relativ schnell und deutlich an das Gästeteam ging. Nach der großen Enttäuschung im ersten Satz durch den Heimsechser war  Wiedergutmachung angesagt. Anfangs glaubte man noch an eine Aufholjagd des VC, aber mit zunehmender Spieldauer beherrschten die Gäste von der Saalfelder Höhe nach Belieben das Spiel und gewannen auch den zweiten Satz sicher. Im dritten Satz dann die letzte Chance für die alten Herren aus Schwarza, das Blatt noch zu wenden. Nach der schnellen Führung der Hausherren hatte man den Glauben an mögliche Punkte kurzzeitig wiedergefunden. Aber an diesem Abend wurden den VC-Spielern deutlich ihre Grenzen aufgezeigt. Die Gastmannschaft spielte ab Mitte des dritten Satzes wie aus einem Guss und gewann am Ende des fairen Matches deutlich und verdient mit 3:0. Durch den Sieg gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer klettert die Mannschaft des SSV 91 Kleingeschwenda auf den 2. Platz in der Tabelle. Das nächste Spiel findet am 14.03.2014 um 20.00 Uhr in Kleingeschwenda gegen Einheit Rudolstadt statt.

SG Einheit Rudolstadt – SSV 91 Kleingeschwenda   1:3   (25:22, 20:25,11:25,16:25), 21.02.2014

Die Heimmannschaft erwischte zunächst den besseren Start und konnte sich mit einem knappen Vorsprung Satz eins sichern. Auch im zweiten Satz wurde von beiden Seiten attraktiver Volleyball mit teilweise langen Ballwechseln gezeigt. Kleingeschwenda kam jedoch zunehmend besser ins Spiel und sicherte sich den zweiten Satz. In den nachfolgenden Sätzen konnte Einheit nicht mehr viel entgegenhalten - zunehmende Fehler in der Annahme erschwerten den weiteren Spielaufbau und ließen somit den nötigen Druck im Angriff vermissen. Somit gingen die letzten beiden Sätze relativ eindeutig an den SSV, der routiniert sein Programm abspulen konnte.

 

Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung

 
Hiermit lädt der Vorstand des SSV`91 Kleingeschwenda/A. e.V. alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ein.
Datum: Freitag, den 07. März 2014
Ort: Gaststätte Hoheneiche
Beginn: 19.00 Uhr

Tagesordnung:

  • Begrüßung und Eröffnung
  • Rechenschaftsberichte des Vorstandes, Kassenwart und Kassenprüfer
  • Entlastung des alten Vorstandes
  • Sonstiges

 

 

Zweite Saisonniederlage

SV Siemens Rudolstadt – SSV 91 Kleingeschwenda 3:0 (25:21, 25:15, 25:22), 24.01.2014

Von Beginn an zeigten sowohl die Hausherren als auch Kleingeschwenda kampfbetonten Volleyball, bei dem nicht die Eigenfehler im Vordergrund standen, sondern auf beiden Seiten ein geordneter Spielaufbau und schöne Angriffe. Siemens im 1. Satz aber mit einem guten Block, der die Gäste viele Punkte kostete und der somit 25:21 vom Heimsechser gewonnen wurde.
Im 2. Satz dann dominierten die Hausherren das Geschehen noch deutlicher, so dass es zwischenzeitlich sogar 18:8 stand. Mit 25:15 ging auch dieser Satz an die Gastgeber. Zu Beginn des 3. Satzes zeigte Kleingeschwenda nun endlich sein wahres Leistungsniveau und ging mit 5:10 in Führung. Allerdings brach man Mitte des Satzes unerklärlicherweise wieder ein und Siemens kämpfte sich einen Punkt nach dem anderen wieder heran, bis bei 16:16 der Ausgleich geschafft war. Nun wurde sich gegenseitig nichts mehr geschenkt und Kleingeschwenda gab alles. Bis zum 20:21 war der SSV noch in Führung bis Siemens, den entscheidenden Tick besser war, vorbei zog und mit 25:22 und damit 3:0 nach Sätzen siegte.

Gesundes neues Jahr

Reichlich Freude und kein Leid,
zur Erholung genügend Zeit,
die Liebe soll erhalten bleiben,
die Freundschaft neue Blüten treiben,
die Gesundheit niemals weichen
und um recht viel zu erreichen,
habt genügend Energie,
gut gepaart mit Fantasie.

                                      (unbekannt)

Bild

Allen Mitgliedern ein gesundes,
erfolgreiches und sportliches Jahr
2014
wünscht der Vorstand des
SSV`91 Kleingeschwenda/A. e.V.

Deutlicher Heimsieg

SSV 91 Kleingeschwenda – SV 1883 Schwarza FES  3-0 (25-14, 25-17, 25-20), 22.11.2013

Im bereits vierten Heimspiel der noch jungen Saison knüpften die Hausherren sofort an den fünften Satz des letzten Heimspiels an. Durch konzentrierte Annahmen konnte ein präziser Spielaufbau vorgenommen und durch starke Angriffe abgeschlossen werden. Die Gäste hatten zu Beginn häufig Probleme mit der Annahme oder scheiterten am gut aufgelegten Block des SSV. Der Abstand vergrößerte sich kontinuierlich und der Satz ging deutlich an Kleingeschwenda. Wohl wissend, das FES deutlich besser spielen kann, agierte die Heimmannschaft weiter auf hohem Niveau. Auch der Ausfall des Hauptangreifers zu Beginn des zweiten Satzes konnte verschmerzt werden, da man an diesem Abend personell aus dem Vollen schöpfen konnte. Den Gästen merkte man das schwere Fünfsatzspiel, welches sie in dieser Woche bereits absolvierten, deutlich an. Die Annahme blieb weiterhin unstabil und so musste häufig aus dem Hinterfeld angegriffen werden. Kleingeschwenda hatte damit aber kaum Probleme und setzte sich auf 20:13 ab. Auf einmal konnte man sich jedoch nicht mehr im Angriff durchsetzen und blieb viermal in Folge im Block der Gäste hängen. Bei 20:17 drohte der Satz zu kippen. Eine Auszeit der Hausherren konnte die Serie jedoch unterbrechen und mit einer eigenen Serie wurde der Satz 25:17 beendet. Der dritte Satz verlief ähnlich. Kleingeschwenda setzte sich durch konzentriertes Spiel und teilweise auch Eigenfehler von FES deutlich ab. Kurz vor dem Ende des Satzes kamen diese noch einmal heran, bevor der sichere Heimsieg vor ca. 20 unterstützenden Fans unter Dach und Fach gebracht werden konnte.

 

Glücklicher Sieg im dritten Saisonspiel

SSV 91 Kleingeschwenda – Vital Rudolstadt  3-2 (26-24, 19-25, 27-25, 16-25, 15-5), 15.11.2013

Nach einem ausgeglichen Start setzte sich Vital auf bis zu 6 Punkte ab. Zum Ende des Satzes kamen die Kleingeschwendaer wieder etwas heran, jedoch hatte Vital beim 21-24 drei Satzbälle von denen keiner genutzt wurde. Die Gastgeber nutzten gleich den Ersten und gewannen den ersten Satz etwas glücklich. Im zweiten Satz verschlief Kleingeschwenda den Beginn völlig und lag rasch mit 3-9 in Rückstand. Dieser Abstand hatte bis Satzende bestand und bedeutete den Ausgleich. Auch im dritten Satz fand Kleingeschwenda kaum zu seinem Spiel und Vital konnte sich auf bis zu 6 Punkte absetzen. Durch die Unterstützung der Fans kämpfte sich die Heimmannschaft aber wieder heran. Wiederum wurden zwei  Satzbälle der Gäste abgewehrt und der Erste eigene verwandelt und so ging man wiederum glücklich in Führung. Der vierte Satz begann wie immer an diesem Abend. Wackelige Annahmen der Gastgeber und gute Blockarbeit der Gäste und schon lagen diese wieder die oblegatorischen 6 Punkte in Front. Es folgte aber kein erfolgreiches Comeback und so vergrößerte sich der Abstand sogar noch weiter bis zum Satzende. Der Tiebreak musste also die Entscheidung bringen. Alle Vorzeichen sprachen für Vital, lagen sie doch in den ersten vier Sätzen jeweils deutlich in Führung. Es kam aber völlig anders. Kleingeschwenda zwang die Gäste beim 3-0 schon zur Auszeit. Diese konnte aber auch nicht mehr helfen. Die Annahme bei den Hausherren kam nun wie selbstverständlich und die eigene Angriffstärke konnte endlich ausgespielt werden. Beim 8-2 wurden die Seiten das letzte mal gewechselt. Ändern sollte sich aber nichts mehr. Vital fand kein Mittel mehr und der Gastgeber fuhr den Sieg am Ende souverän nach Hause. Insgesamt gesehen natürlich ein etwas glücklicher Sieg, waren die Gäste doch in den ersten vier Sätzen an diesem Abend die bessere Mannschaft. Großer Dank an die zahlreichen Fans für die tolle Unterstützung. Das nächste Spiel ist bereits am Freitag dem 22.11.2013. Wiederum um 20.00 Uhr in eigener Halle. Gegner ist die Mannschaft von FES Rudolstadt.

VC siegt im Spitzenspiel

Kleingeschwenda – VC Schwarza 1:3 (25-22, 22-25, 17-25, 15:25), 11.10.2013

Zum zweiten Saisonspiel traten die Kleingeschwendaer Volleyballer erstmals mit den neu angeschafften Trikots an. Der Tabellenführer aus Schwarza zog wie schon im letzten Jahr mit großer Fangemeinde nach Kleingeschwenda. Diese sollten ihr Kommen nicht bereuen, denn es entwickelte sich ein hochklassiges Stadtligaspiel mit zahlreichen sehenswerten Aktionen auf beiden Seiten. Die Hausherren konnten umgehend an die starke Leistung vom Auftaktmatch anschließen und ging komfortabel in Führung. Die Gäste kämpften aufopferungsvoll, ließen aber dennoch durch Unkonzentriertheit einige gelegte Bälle passieren. Mit dem 19:19 glichen die Gäste erstmals aus und waren endlich richtig im Spiel. Aber auch der Gastgeber spielte weiter stark und entschied den ersten Satz knapp für sich. Im zweiten Satz wieder ein ähnliches Bild. Kleingeschwenda ging schnell in Führung und spielte weiterhin stark. Ebenso die Schwarzaer Spieler, und es entwickelte sich ein ansehnliches Volleyballspiel von beiden Seiten. Am Ende des zweiten Satzes drehten die Gäste den Spieß um und gewannen ebenfalls knapp.

Nun schien der Kampfeswille der Männer von der Saalfelder Höhe noch mehr entfacht worden zu sein, denn sie hielten anfangs des dritten Satzes das Match offen. Doch je länger das Spiel dauerte, desto stärker agierten die Schwarzaer Männer und setzten die Kleingeschwendaer durch gezielte Aufgaben und gute Angriffe massiv unter Druck. Somit entstanden dann relativ klare Resultate in den Sätzen drei und vier. In dem jederzeit fairen und gutklassigen Volleyballspiel verließen die routinierten Gäste am Ende verdient als Sieger das Parkett. Durch diese Niederlage rutscht Kleingeschwenda auf den vierten Tabellenplatz ab.

Nächstes Punktspiel ist am 08.11.2013 um 18.30 Uhr gegen Einheit Rudolstadt in der Turnhalle der SBBS in Schwarza.

Sieg im ersten Saisonspiel 2013/2014

Kleingeschwenda – Siemens Rudolstadt 3:0 (26-24, 25-19, 25-17), 27.09.2013
Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit mehreren Führungswechseln. Kurz vor dem Ende des Satzes übernahm Kleingeschwenda die Führung und erspielte sich zwei Satzbälle, von denen jedoch keiner genutzt wurde. Mit dem dritten Satzball schließlich der Satzgewinn für die Gastgeber. Im zweiten Satz dann ein sehr guter Start für Kleingeschwenda mit einer 9:3 Führung. In der Mitte des Satzes kämpfte sich Siemens wieder bis auf zwei Punkte heran. Durch variable Angriffe konnte Kleingeschwenda jedoch den Satz schlussendlich sicher nach Hause bringen. Im dritten Satz dominierte der Block von Kleingeschwenda zunehmend das Geschehen. Siemens hat nun große Probleme bei der Annahme und brachte kaum noch einen Angriff durch. Beim Stand von 20:10 jedoch noch mal ein kurzes aufbäumen der Gäste, was jedoch etwas zu spät kam. Am Ende ein verdienter Heimsieg.
Vielen Dank auch an die Zuschauer, welche die Mannschaft tatkräftig unterstützten.
In der Tabelle liegt man nach diesem Sieg auf dem zweiten Platz. Zum nächsten Spiel empfängt man am 11.10.2013 um 20.00 Uhr den aktuellen Tabellenführer VC Schwarza in Kleingeschwenda.

Zumba Fitness Kurs ab 29.08.2013

Bild

Hallo!

Alle, die Lust am Tanzen nach lateinamerikanischen Rhythmen haben, sind herzlich willkommen zum neuen ZUMBA-fitness Kurs.

Beginn am 29.08.2013 um 19.30 Uhr in der Turnhalle von Kleingeschwenda.

Bei Fragen wendet euch an P. Arnold –Vorsitzende des SSV´91 Kleingeschwenda/A. e.V (Tel. 036736 / 30217)

 

 

Inhalt abgleichen